…damit nicht alles weg läuft was Beine hat.

Das hört sch an, als hätte ich massive Verlassensängste. Stimmt. Ich möchte verhindern, dass mein Reifenhocker, den ich zur Beinablage gebaut habe, nach und nach von mir wegrollert. Denn erstens habe ich zwei Rollen drunter geschraubt und das eine Holzbein rutscht auf meinem glatten Fußboden einfach hinterher.

Hier geht es jetzt darum, Holzbeine von Möbeln am unkontrollierten rutschen zu hindern.

Gummistopper MaterialDazu habe ich vorhandenes Material benutzt:

1. das betreffende Holzbein – es ist, als würde ich von Kaptain Hook schreiben…
2. vier Nägel
3. Gummistreifen in der Breite des Holzbeins und so lang, dass um das Stück Holz passen
4. Kleber

Gummistreifen? Ja, schon klar, das schreit nach einer Erläuterung:
Ich wohne in der Nähe von einem Reifenservice für Kraftfahrzeuge. Klingt nach Industriegebiet, so schlimm ist es aber nicht. Jedenfalls darf ich von dort altes Material abgreifen, wenn ich etwas braucht. So auch Luftschläuche aus Autoreifen. Viel Gummi, schwer zu recyclen, schwarz, glatt und ein prima Material zum upcyclen – ich experimentiere noch. Zum Gummistopper taugt es aber auf jeden Fall. Oder man nimmt einfach einen alten Fahrradschlauch. Der ist etwas dünner (in jeder Hinsicht), aber ebenso strapazierfähig.

Furniture, Möbelbeine, Anti-RutschAus diesem Gummi habe ich zwei Streifen zugeschnitten – das geht ganz einfach mit  Schere oder Cutter.

Dann die Innenseite des ersten Streifens mit Kleber beschmieren und mittig um das Holzbein kleben.
Auf jeder Seite mit je einem Nagel (ich bevorzuge hier schwarze Nägel) fixieren. Das geht im Zweifel auch mit einem kräftigen Tacker.

Das selbe mit dem zweiten Streifen anstellen, nur diesmal über Kreuz an den anderen Holzbeinseiten befestigen. Dieser Streifen ist übrigens im Idealfall einige Millimeter länger als der erste…

Ich hätte natürlich auch ein Kreuz ausschneiden können. Ok, nächstes mal. Hat jemand eine Idee, welche Form bein einem runden Bein gut wäre? Ein Stern vielleicht?

Möbelbeine auf Holz, DIYTrocknen lassen. Fertig ist das Mondgesicht. Jetzt bleibt der Hocker da, wo ich ihn haben will und rollt nur noch, wenn ich ihn schubse.

Bald gibt es das nächste Detail. Solange rumst es…

Advertisements

4 Antworten zu “…damit nicht alles weg läuft was Beine hat.

    • Vielen Dank! Gar nicht genial, ich nutze einfach nur das, was ich grade da habe…Es hat alles seine Vor- und Nachteile, mit Filz können Stühle gleiten ohne zu kratzen und Gummi stoppt eben. Demnächst kommt Gummiauch unter meine Bettpfosten, das wandert nämlich auch durch´s Zimmer… 😉

      Gefällt mir

  1. Pingback: MuFoMö | Rennhocker mit Stau (-raum) | SAMMELSURIUM·

Feedback bitte hier!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s