Nähzubehör und Kleinwerkzeug – Griffbereit an der Wand

Wieder ein Upcycling, allerdings habe ich die alte Lamellentür gebraucht gekauft. In zwei ungleiche Teile zersägt und den größeren Teil lasiert und mit Blättern aus einem alten Atlas in der Decoupage-Technik beklebt. Dabei ist ein ganz neuer, asiatischer Riesenkontinet entstanden, tektonische Plattenverschiebung ganz ohne Erdbeben. Ich würde da gerne mal wieder hinfahren.

Die Stecker für die Garnrollen sind aus Draht, die Haken sind allerdings neu vom Baumarkt, die unteren sind kleine Imbusschlüssel vom Schweden.

WErkzeugbrett1Von hinten habe ich den Rahmen gesichert, so dass die Lamellen nicht rausrutschen können. Die Aufhänger sind wieder Upcycling: Dosenöffner von Konservendosen zum aufreißen. Das weiße Zeug ist Fugenkitt, damit die Drahtkonstruktion nicht wackelt –  nicht schön, aber hilfreich.

GarnrollenhalterIch habe mein kleines Werkzeug immer gerne griffbereit, für kleine Projekte, die nur kurz getackert werden müssen, oder eine schnelle Schere, nur mal kurz den Cutter usw. Die vielen Garnrollen sind so auch übersichtlich für jedes Projekt sichtbar. So muss ich nicht für alles immer in meinem Nähkorb oder meiner Werkzeugkiste Birdy herum wühlen.

Die kleinere Türhälfte ist in arbeit, mal sehen, welche euch besser gefällt.

Solange landet dieser Post gerne beim Creadienstag und Upcycling-Dienstag.

Advertisements

7 Antworten zu “Nähzubehör und Kleinwerkzeug – Griffbereit an der Wand

Feedback bitte hier!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s