Etagen stapeln

Von meiner Oma habe ich nicht nur meine doofen Beine geerbt, sondern auch jede Menge Gläser. Und zwar für alle möglichen Flüssigkeiten. Die waren bestimmt mal richtig teuer: Kristallglas, handgeschliffen. Alle schön und gut, nur für die Likörgläser habe ich überhaupt keine Verwendung, so etwas trinke ich einfach nicht. Einzelne EtagenAlso habe ich auf dem Hipster- Flohmarkt am Mauerpark ein paar kitschige Teller erstanden.

Dann habe ich auf jeden Teller ein Likörglas geklebt und eine Weile etwas anderes gemacht, dann habe ich die zwei kleineren Teller auf die Likörgläser des nächst größeren Tellers geklebt und dann ganz lange gewartet. Damit man nicht den schiefen Turm von Pisa baut immer schön mittig kleben…das ist etwas kniffelig,  aber  wenn man erst mal den Mittelpunkt der Teller gefunden hat geht´s! Fertige Etagere

Geklebt habe ich mit einem durchsichtigen Alleskleber, der auch für Glas geeignet ist und sehr stark sein soll. Ich werde das beobachten.
So, jetzt kommen Omas Gläser wenigstens aus dem Schrank raus.

Diese Familienerbstück-Upcycling-Idee teile ich natürlich gerne beim Creadienstag und beim Upcycling-Dienstag.

Advertisements

2 Antworten zu “Etagen stapeln

  1. Pingback: Etageren aus Oma’s Geschirr | SAMMELSURIUM·

Feedback bitte hier!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s